Soda, jetzt ist es offiziell!

Nach vielen, vielen Jahren mache ich mich nun auf zu neuen Ufern. Richtig gelesen, ein Job Wechsel steht bei mir jetzt im Mai an und ich werde meinen bisherigen Arbeitgeber verlassen und sogar nach Köln umziehen. Mein letztes Projekt ist auch bereits abgeschlossen, jetzt helfe ich meinem Nachfolger sich in meine Stelle reinzuarbeiten, damit alles reibungslos weiterlaufen kann. Ich gehe schliesslich im Guten und in lange vorab angekündigter Absprache mit meinen Chefitäten. War auch einer der Gründe, warum ich die letzte Monate so viel unterwegs war (Japan, Malediven, etc), weil ich einfach sooooo viel Urlaub noch über hatte. Ganz habe ich ihn am Ende dann auch nicht aufbrauchen können, den Rest bekomme ich halt ausbezahlt, was auch super ist, schliesslich muss ich mir in Köln eine neue Bleibe suchen 🙂

Mit meinen Kollegen haben wir die offizielle Verkündigung dann bei ein „paar“ Flaschen Wein gefeiert. Ach, ich werd diesen verrückten Haufen hier definitiv vermissen!

War wirklich ein feucht fröhlicher Abend und wir hatten eine Menge Spass. Aber jetzt heisst es Wohnung zusammenräumen, Koffer packen und ab in den Norden. Und jetzt wo ich so hier vor mir hertippere, ganz vergessen, wo ich am Mai anheuern werde. Ich werde ab Mai 2017 Teil des Camicama.de Teams 🙂 Auch diese Herausforderung freue ich mich schon wirklich sehr und bin sicher, dass das ein tolles neues Kapitel in meiner beruflichen Karriere werden wird.

Melde mich dann wieder, sobald der Umzug geschafft ist. Vorher werde ich wohl eher nicht dazu kommen.

 

Der feine Unterschied zwischen Frauen und Männer beim Online Shopping

Ich wollte den Titel nicht zu sehr ausarten lassen, sonst hätte ich noch „kleine“ hinzugefügt, also dann „der feine aber feine Unterschied zwischen Frauen und Männer beim Online Shopping!“ aber ja, dafür hat man ja den Textteil des Blogs. Hoffentlich sprengt der Title dennoch nicht das Bloglayout, ansonsten nicht wundern, wenn die Url nicht zum Titel passt. Anyway 😉

Wie alle wissen, ist die Spezies „Mann“ extrem effektiv und effizient! Wenn wir etwas brauchen, dann wird es gekauft. Nicht mehr, nicht weniger! Im Internet schwirren ja viele lustige Bilder zu dem Thema herum, neuerdings auch animierte Youtube Videos 😀

Und auch beim Online Shopping ist es nicht anders, wenn als meine Freundin und ich beschlossen haben, uns neue Jeans online zu bestellen, vergleicht mal was aus ihrer kleinen Shopping Tour durchs Internet geworden ist und was aus meiner 😛

1.) Mein Online Einkauf: zwei Paar Mustang Jeans!

Da meine alten Jeanshosen schon dezent lädiert waren, habe ich mir vorgenommen, zwei Paar Mustang Jeans bei Jeans-Meile.de online zu bestellen. Und guess what, am Ende sind es auch zwei Jeans Hosen geworden 😛 Und das für knapp über 100 Euro! Super günstig!

Und jetzt schaut euch an, was meine Freundin für Jeans eingekauft hat 😛

2.) Online Einkauf meiner Freundin:

Sucht auf diesem Foto bitte nach den Jeans, die sie eigentlich kaufen wollte. Was? Ihr findet keine Jeans? Wundert mich nicht, denn sie hat am Ende keine gekauft! Sondern alles andere was Amazon ihr so angeboten hat, „was andere Kunden auch gekauft haben“ 😛 Was sie ausgegeben hat, wollte sie mir auch nicht verraten, es sei ihr Geld und sie habe dafür gearbeitet, die lapidare Information. Auch dass ich die Info für meinen wissenschaftlichen Beweis hier benötige, hat sie nicht umstimmen lassen. Aber alleine dass ich das hier schreibe und poste, ist mM mutig! Falls dies mein letzter Post gewesen sein soll, wisst ihr was passiert ist 😀 Haha, just kidding!

Anyway, wieder mal ein guter Beweis, wie unterschiedlich das Shopping Verhalten von Männern und Frauen ist. Nicht nur in echten Geschäften, sondern auch online!

 

Krank :(

Mann, Mann! So wird es nix mit meiner Sommefigur 2017. Irgendwie habe ich das Gefühl, alles, aber wirklich alles hat sich gegen mich verschworen 😉 Zuerst die Weihnachtsvöllerei bei Mama. Silvester Abend auch gesündigt und jetzt werde ich durch eine schwere Verkühlung außer Gefecht gesetzt.

Immerhin kann ich ein paar Serien nachholen, die ich schon Ewigkeiten vor mir herschiebe. Zum Beispiel die 4 Staffel von „Ray Donovan„, die zweite Staffel von „Narcos“ und die 4 Staffel von „The Blacklist„. Obwohl ich bei The Blacklist bißchen der Meinung bin, dass da die Luft raus ist. James Spader als Raymond „Red“ Reddington kann nach wie vor überzeugen, aber die Storyline rund um Elizabeth Keen ist dezent dünn ausgefallen und Megan Boone beginnt mir irgendwie auf die Nerven zu gehen. Ob das in der vierten Staffel besser wird, man wird sehen. Bzw ich 😛

Falls sich wer der Ansteckungsgefahr aussetzen möchte, kann mich gerne besuchen. Ich würde mich über Gesellschaft sehr freuen!

 

Frohes neues Jahr meine Lieben!

Oopsy! Irgendiwe bissi drauf vergessen, euch an dieser Stelle frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen. Aber ja, seien wir uns mal ehrlich, wenn wir uns eh nicht persönlich kennen, hat das eh keinen allzugrossen Wert. Oder? Dennoch hoffe ich sehr, dass ihr alle die Weihnachtsfeiertage genossen habt und gut ins neue Jahr 2017 gerutscht seid.

Bei mir waren es wie befürchtet verfressene Feiertage, Weihnachten war ein Desaster, was meine „Figuroptimierung“ anging. Die Weihnachtskekse habt ihr ja schon gesehen, aber zu Heiligabend und auch für die beiden Weihnachtsfeiertage hat Mama aufgekocht, als ob es eine Henkersmahlzeit gewesen wäre 😛 Aber extremst lecker, weswegen ich auf meine Figur erstmal gepfiffen und gut zugelangt habe. Und ja, den Preis zahle ich jetzt, war jetzt jeden Tag unter Woche im Fitnesscenter und versuche die Kalorien wieder runterzustrampeln 😉

Silvester war auch recht ruhig, irgendwie bin ich aus dem Alter raus, wo man ständig Halligalli machen muss. Einfach gemütlich mit Freunden zusammengesetzt, Brettspiele gespielt (Risiko, Monopoly, etc) und um 12 Uhr dann in Ruhe aufs neue Jahr angestossen. Dann noch bissi was getrunken und dann waren wir alle schon um 2 Uhr im Bett. Chillig, aber hat mir gefallen in der Form.

Wie waren eure Feiertage zu Weihnachten und Silvester so? Gut gegessen und gefeiert? Auch wenn ich euch, bzw die meisten von euch, nicht persönlich kenne, hoffe ich dennoch, dass ihr eine feine Zeit hattet. Prosit 2017, auf ein gesundes neues Jahr!

 

Weihnachtskekse ohne Ende!

Soda, eigentlich wollte ich heuer schauen, möglichst ohne Fressorgie über die Weihnachtstage zu kommen, um meine Figur vor unnötigen Kalorien zu bewahren und mit einem neuen Schwung gleich in ein sportliches 2017 zu starten. Aber meine Mama hat mir da einen Strich durch die Rechnung gemacht und hat so viele Kekse wie noch nie gebacken! Wahnsinn! Fast schon in eine Art Weihnachtskekse Dilirium 😀 Haha!

Falls also jemanden die Kekse zu Weihnachten ausgehen wollte, der kann ruhig bei uns anklopfen / anklingeln / oder mich an-whatsappen und ich lass euch gerne paar Kekse zu kommen. Ohne Spass! 😀

P.S: Ich hoffe, Mama liest diesen Blogpost hier nicht, sonst gibt es „tödliche Weihnachten“ bei mir zu Hause 😛